BATTLE 2 MONTFORTCUP LANGENARGEN

10.-12. Mai 2018:

Und schon ist auch das zweite Battle Geschichte: Und was für eine … aber alles nach der Reihe!

Der Montfortcup war über 3 Tage vom 10.- 12. Mai angesetzt und wieder haben wir die Round2 bereits am Vortag in Hard gekrant und mit den anderen BSC-Booten Pfänder und Beerli nach Langenargen überstellt. Mit 21 Booten waren diesmal etwas weniger Teilnehmer dabei, das lag wohl auch daran, dass zeitgleich die italienische Tour ein Event veranstaltet hat. Trotzdem war die übliche starke Konkurrenz anwesend. Auf der Round2 segelten diesmal Elias und Maria Diem, Martin Jäger und Klaus Diem am Steuer.

Am Donnerstag wurde dann pünktlich ausgelaufen und es konnten bei bis zu 20 Knoten Wind fünf Läufe gesegelt werden. Wir kamen mit diesen Windverhältnissen hervorragend zurecht und konnten mit den Plätzen 6 / 6 / 1 / 2 / 6 nicht nur unseren ersten Laufsieg einfahren, sondern uns auch an den 2. Zwischenrang nach dem ersten Tag setzen. Was für ein Auftakt …

Am Freitag dann wieder fünf Rennen und es ging noch besser weiter. Diesmal konnten wir bei etwas leichteren WIndverhältnissen um 6 – 8 Knoten die Plätze 4 / 4 / 1 / 4 / 3 einfahren und waren damit das konstanteste Team in der Wertung – ein 6. Rang als Streicher. Damit waren wir zwischenzeitig immer noch auf dem zweiten Rang – wie wir später erfuhren, hatten wir aber tatsächlich zu dieser Zeit eigentlich geführt, da der vermeintlich Führende einen Frühstart (noch nicht in der Wertung) zu verzeichnen hatte.

Genau auf diesen Führenden konzentrierten wir uns im letzten Rennen am Tag 3, um doch noch um den Sieg mitfahren zu können. Das ging aber gründlich daneben und wir fuhren unseren Streicher, während unsere Konkurrenten Marvin Frisch und Veit Hemmeter einen 1. und 2. Platz einfuhren. Nachdem es dann die oben erwähnte Korrektur des Frühstarts gab, waren plötzlich alle drei Mannschaften punktgleich an der Spitze, aber wir wegen den schlechteren Einzelergebnisses „nur“ Dritte.

Auch die Pfänder unter Lorenz Diem und die Beerli unter Julius Drexel ließen mit einzelnen Top-Resultaten aufhorchen und wurden schließlich im Gesamtklassement 12. und 15.

Für uns ein riesen Erfolg beim erst zweiten Auftritt mit unserer Round2. Das Projekt läuft hervorragend und lässt noch einiges erwarten. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz besonders bei unseren Sponsoren, die das ganze Projekt erst möglich gemacht haben:

Wir sind schon heiß auf unser Heim-Battle in Bregenz am 2./3. Juni …

Ergebnis

Wird geladen
×